Tutorial Plus500: Wie investiert man mit Plus500?

In diesem Artikel erfährst du innerhalb von 30 Minuten, wie du mit Plus500 investieren kannst. Wir beginnen mit der Vorstellung eines der besten Makler für neue Anleger: Plus500. Du lernst, wie die Software funktioniert, und wir zeigen dir, wie du eine Position eröffnen kannst. Dann übermitteln wir dir wertvolle Informationen, die du bei deinen Investitionsentscheidungen nutzen kannst.

In dieser Anleitung

Wie eröffne ich ein Konto mit Plus500?

In diesem Tutorial verwenden wir die Software von Plus500. Plus500 ist einer der besseren Makler, zumal es für einen neuen Investor sehr angenehm ist, dass Plus500 vollständig auf Niederländisch ist. Mit Plus500 erhälst du als neuer Benutzer eine Demokonto über 40.000 €, mit dem du das Anlegen ausprobieren kannst; damit kannst du so lange üben, wie du willst! Was sind die Vorteile einer Kapitalanlage mit Plus500?

  • Unbegrenztes & kostenloses Demo-Training
  • Handel mit allen populären niederländischen CFD-Aktien
  • Einfaches & schnelles Öffnen innerhalb von 3 Minuten

Möchtest du ein Konto bei Plus500 eröffnen? Dann verwende die Schaltfläche unten:

Nachdem du den Knopf gedrückt hast, kannst du sofort deine kostenlose Demo öffnen. 76,4% der Kleinanleger machen beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter einen Verlust. 

Nach dem Drücken der obigen Schaltfläche kannst du sofort dein kostenloses Demokonto eröffnen. Alles, was du tun musst, ist eine E-Mail-Adresse und ein Passwort zu wählen. Es ist auch möglich, sich mit einem Facebook- oder Google-Konto anzumelden.

Plus500 Konto eröffnen Tutorial

Teil 1: Plus500 Software

In diesem Tutorial erfährst du, wie die Online-Software von Plus500 verwendet wird. Auf diese Weise weißt du sofort, wie man Investitionen öffnet und schließt. Möchtest du in diesem Tutorial etwas Bestimmtes über Investitionen mit Plus500 erfahren?

Plus500: Software wird erklärt

Die Software von Plus500 ist sehr einfach zu bedienen. Oben kannst du direkt nach einer Aktie suchen, mit der du handeln möchtest. Hier kannst du auch die Übersicht über den Saldo deines Kontos einsehen. Auf diese Weise kannst du immer im Auge behalten, wie viel Guthaben du noch auf deinem Konto zur Verfügung hast.

Auf dem mittleren Bildschirm siehst du deutlich die verschiedenen Effekte und deren Tarife. Hier kannst du auch die Übersicht über den Saldo deines Kontos einsehen. Du kannst auch direkt eine Bestellung aufgeben, indem du den Knopf drückst. Du kannst auch nach einem Effekt in einer bestimmten Kategorie suchen. Im Beispiel siehst du alle Währungen in der Kategorie Forex.

Plus500_Instrumente

Ganz unten in der Software siehst du die Grafik des von dir gewählten Effekts. Hier kannst du den Verlauf der Ereignisse über verschiedene Zeiträume verfolgen. Du kannst auch Analysen auf dem Diagramm durchführen.

Plus500 Grafik

Eröffnung einer Position

Wenn du mit Plus500 handeln möchtest, öffnest du eine Position z. B. auf eine Aktie oder einen Rohstoff. Hier hast du immer zwei Möglichkeiten. Mit dem Kauf spekulierst du auf eine Preiserhöhung. Indem du verkaufst, spekulierst du auf einen Rückgang des Preises. Damit kannst du in guten und schlechten wirtschaftlichen Zeiten profitieren!

Bestellung Orte Plus500

Wenn du die Taste Kaufen oder Verkaufen drückst, öffnet sich das Auftragsfenster. Hier kannst du eintragen, wie viele Aktien du handeln möchtest. Sobald du auf Kaufen drückst, wird die Position sofort eröffnet. Du kannst auch einen Auftrag eingeben. Durch Ankreuzen der Option „nur kaufen, wenn der Preis stimmt“ kannst du angeben, zu welchem Preis du eine Investition automatisch eröffnen möchtest.

Es ist auch immer ratsam, einen Stop-Loss zu vereinbaren. Dies ist die Stufe, auf der du automatisch deinen Verlust in Kauf nimmst. Durch das Ankreuzen von „bei Verlust schließen“ kann hiervon Gebrauch gemacht werden. Du kannst dich auch dafür entscheiden, deine Position ab einem bestimmten Gewinn automatisch zu schließen.

Ein zusätzliches Angebot ist der Trailing-stop. Mit dem Trailing Stop kannst du einstellen, dass der Augenblick, in dem du einen Gewinn erzielst, sich automatisch mit dem Anstieg des Aktienkurses mitbewegt. Auf diese Weise nimmst du den größtmöglichen Gewinn und sicherst ihn.

Bestellung Orte Plus500 Tutorial

Bevor du mit Plus500 investierst, empfehlen wir dir, die zusätzlichen Informationen zu lesen. Hier siehst du die Anzahl an Einheiten auf einen Blick, in die du mindestens investieren kannst. Im untenstehenden Beispiel kannst du 0,5 CFD-Aktien von Tesla handeln.

Du kannst auch den Hebel sehen, den du einsetzen kannst. Bei einer Hebelwirkung von 1:5 musst du nur 20% der Investition selber einbringen. Du kannst dann mit 100 Euro für 500 Euro handeln. Sorge dafür, dass sich sowohl deine Gewinne als auch deine Verluste dann stärker bewegen. Steigt der Kurs um einen Euro? Dann beträgt dein Gewinn sofort fünf Euro. Sinkt der Wechselkurs um einen Euro? Dann verlierst du fünf Euro. In diesem Artikel kannst du mehr über das Investieren mit Hebelwirkung lesen.

Du kannst auch die Spreads erkennen. Dies ist der Betrag, den du als Transaktionsgebühren bezahlst. Bei einigen Wertpapieren zahlst du einen festen Spread. Bei anderen Wertpapieren ist der Spread variabel. Bei einem variablen Spread ist es wichtig zu prüfen, ob die Transaktionskosten nicht zu stark gestiegen sind.

Daten Anteil Plus500

Für jedes Wertpapier gibt es auch weitere Informationen: die Basiswährung, den Nachtzuschlag, die Margenanforderungen, das Verfallsdatum und die Handelssitzungen. Wir werden dies kurz erläutern.

Basiswährung

Dies ist die Währung, in der das Wertpapier gehandelt wird. Amerikanische Aktien werden zum Beispiel in Dollar gehandelt.

Nachtzuschlag

Die Nachtprämie ist der Betrag, den du zahlst, wenn du die Position nach Handelsschluss hältst. Die Prämie gibt den Zeitpunkt an, zu dem die Prämie berechnet wird. Besitzt du die Position noch? Dann werden diese zusätzlichen Kosten in Rechnung gestellt.

Der Übernacht-Zuschlag wird berechnet, wenn du die Aktie gekauft hast, und der Zuschlag-Verkauf wird berechnet, wenn du die Aktie verkauft hast.

Margenanforderungen

Die initiale Marge gibt den Betrag an, der sich auf dem Konto befinden muss, um die Position zu eröffnen.

Die Wartungs-Marge gibt den Geldbetrag an, der sich auf dem Konto befinden muss, um die Position offen zu halten. In diesem Fall beträgt die Marge 10%. Wenn du CFD-Aktien für 1000 Euro handelst, musst du mindestens 100 Euro auf deinem Konto haben. Ist dies nicht der Fall? Dann musst du eine zusätzliche Einzahlung vornehmen. Wenn du dies nicht tust, wird deine Position automatisch geschlossen. Dies wird auch als Margenausgleich bezeichnet.

Verfallsdatum

Bitte beachte, dass einige CFDs auslaufen. Wenn ein CFD abläuft, wird er zu diesem Zeitpunkt automatisch geschlossen. Es spielt keine Rolle, ob deine Position gewinnbringend oder verlustbringend ist. Dies ist insbesondere bei CFDs auf Kryptowährungen der Fall.

Handelssitzung

Dies sind die Zeiten, zwischen denen die Aktie gehandelt werden kann.

Positionen und Aufträge verwalten

In der linken Menüleiste innerhalb der Software kannst du alle deine Investitionen verwalten. Unter offene Positionen kannst du sehen, welche Investitionen noch in Arbeit sind. Unter Bestellungen kannst du sehen, welche Bestellungen du aufgegeben hast. Bei geschlossenen Positionen kannst du die Ergebnisse verfolgen, die du mit deinen Investitionen erzielt hast.

Unter offene Positionen kannst du live sehen, wie sich die Position entwickelt: Gewinne sind grün und Verluste rot. Du kannst die Position manuell schließen, indem du den Schließen-Button unter offene Positionen drückst. Sobald die Position geschlossen wird, ist das Ergebnis endgültig. Dein Gewinn oder Verlust wird dann von deinem Kontostand abgezogen.

Es ist klug, einen Plan zu erstellen, bevor man eine Position eröffnet. Du solltest dann keine Anpassungen an deinen aktuellen Investitionen vornehmen. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass du weiterhin vernünftig handelst. Bei vielen Investoren gewinnen die Emotionen regelmäßig die Oberhand.

Achte auf deine Risiken mit Plus500

Wenn du eine Position eröffnest, kannst du einen Stop-Loss und Take-Profit einsetzen. Mit einem Stop-Loss kann ein Zeitpunkt festgelegt werden, an dem durch einen Stop-Loss automatisch ein Verlust realisiert wird; mit einem Take-Profit kann ein Zeitpunkt festgelegt werden, an dem automatisch ein Gewinn realisiert wird. Setze immer einen Stop-Loss fest: Auf diese Weise musst du die Position nicht ständig überwachen, und du wirst immer wissen, wie viel du mit einer Investition höchstens verlieren kannst!

Wenn du mit Investitionen gute Ergebnisse erzielen willst, ist es ratsam, den Punkt, an dem du einen Gewinn machst, doppelt so hoch anzusetzen wie den Punkt, an dem du einen Verlust machst. Wenn du auf einer Position maximal 10 Euro verlierst, während du 20 Euro gewinnen kannst, musst du in weniger als 50% der Fälle die richtige Entscheidung treffen. Ein guter Umgang mit Risiken ist unerlässlich, wenn man mit Investitionen Geld verdienen will.

Wir können dies mit einer fiktiven Investition erklären. Angenommen, du möchtest eine Position auf eine 10€ Aktie eröffnen. Du erwartest, dass es Spielraum für einen Preis von 15€ gibt. Du erwartest nicht, mehr als 2,50€ auf die Position zu verlieren, und dort platzierst du den Stop-Loss. Dies könnte eine Investition mit einem günstigen Risiko-Rendite-Verhältnis sein.

Einzahlung & Eröffnung bei Plus500

Bevor du mit echtem Geld investieren kannst, musst du deine erste Einzahlung mit Plus500 tätigen. Du kannst bereits mit einem Betrag von 100 Euro bei Plus500 investieren. Bevor du Geld einzahlen kannst, musst du zunächst deine Identität überprüfen. Dies ist für jeden, der ein Anlagekonto eröffnen möchte, gesetzlich vorgeschrieben. Glücklicherweise müsst du dies nur einmal tun.

Geld zu eröffnen ist einfach. Klicke dazu einfach auf die Aufnahmetaste. Innerhalb weniger Werktage erhälst du deine Gewinne auf deinem Konto!

Geld Zahlung Plus500

Einige allgemeine Tipps zu Plus500

  • Zahle zunächst einen kleinen Betrag ein: Auf diese Weise gewöhnst du dich daran, mit echtem Geld zu handeln.
  • Übe und behalte im Auge, was funktioniert und was nicht: Lerne aus deinen Fehlern.
  • Verwende immer einen Stop-Loss: Auf diese Weise verlierst du nicht mehr als X% deines Kontos.
  • Setze nicht zu viel Geld auf eine Investition, riskiere einen mäßigen Prozentsatz deiner Einzahlung.

Teil 2: Wie funktioniert der Aktienmarkt?

Im zweiten Teil des Plus500-Tutorials sehen wir uns an, wie der Aktienmarkt funktioniert. Es ist wichtig, dass du verstehst, wie die Preise auf der Börse zustande kommen. Dies hilft dir, besser zu verstehen, wie du die Möglichkeiten von Plus500 nutzen kannst.

Das Spiel von Angebot und Nachfrage

Der Preis für jeden Effekt innerhalb der Plus500 Software wird durch das Spiel von Angebot und Nachfrage bestimmt. Wenn mehr Menschen eine bestimmte Aktie kaufen wollen, wird der Preis steigen. Wird die Aktie massenhaft abgestoßen, und niemand will die Aktie mehr haben? Dann wird der Preis wahrscheinlich sinken.

Wenn du beim Investieren erfolgreich sein möchtest, musst du dich in die Lage eines durchschnittlichen Investors versetzen. Versuche, aus der Perspektive der breiten Massen zu denken.

Reaktion auf die Nachrichten

Investieren ist ein psychologisches Spiel. Eine Person ist schwierig einzuschätzen. Es ist jedoch viel einfacher, vorherzusagen, wie eine große Gruppe von Menschen reagieren wird. Wenn du investieren willst, ist es daher klug, aus der Sicht eines durchschnittlichen Niederländers zu denken.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Investoren nicht völlig vernünftig sind. Der Wert einer Aktie sagt nicht direkt etwas über den Wert des dahinter stehenden Unternehmens aus. Die Menschen folgen oft den Menschenmassen, und wenn schlechte Nachrichten herauskommen, können die Kurse einer Aktie abstürzen.

Ein Beispiel dafür ist der Ausbruch des Coronavirus im Jahr 2020. Menschen auf der ganzen Welt wurden wegen dieses Ereignisses eingeschlossen. Viele Unternehmen waren nicht in der Lage, ihre Dienstleistungen während einer Sperre fortzusetzen. Dann sahst du Leute, die ihre Aktien massenhaft verkauften. Die Preise sanken enorm.

Schlechte_Nachrichten Wirkung Preis

Schlechte Nachrichten haben einen grossen Einfluss auf die Preisentwicklung der AEX

Wenn du diese Art negativer Nachrichten siehst, kannst du clever reagieren. Denk daran, dass Menschen oft in Panik reagieren und dass negative Nachrichten die Aktienkurse stark beeinflussen können. Auf diese Weise lässt sich vorhersagen, dass die Aktienkurse wahrscheinlich fallen werden.

Natürlich kannst du diese Strategie auch auf eine einzelne Aktie anwenden. Der Kurs einer Aktie kann auch im Falle negativer Nachrichten abstürzen. So stellte sich beispielsweise heraus, dass Luckin Coffee bei den Verkaufszahlen betrogen hatte. Der Anteil fiel dann an einem Tag um mehr als 80 Prozent!

Crash_Schlechte Nachrichten Artikel

Betrug ist nie gut für den Preis einer Aktie

Umgekehrt muss man natürlich auch auf positive Nachrichten achten. Wenn es der Wirtschaft gut geht, geht es oft auch der Börse gut. Hat ein Unternehmen außergewöhnlich gute Resultate? Dann stehen die Chancen gut, dass der Aktienkurs des Unternehmens steigen wird. Im Durchschnitt sieht man, dass die Preise bei guten Nachrichten weniger schnell steigen als bei schlechten Nachrichten fallen.

Die Volatilität ausnutzen

Das Tolle an Plus500 ist, dass du als Anleger von der Volatilität oder Agilität profitieren kannst. Selbst in Zeiten schlechter Nachrichten kannst du durch aktiven Handel an den Märkten gute Ergebnisse erzielen.

Mit Plus500 ist es nämlich möglich, short zu gehen. Du kannst dann auf einen fallenden Kurs setzen. Besonders in abgestürzten Märkten kannst du mit Plus500 sehr gute Ergebnisse erzielen.

Aber wie bestimmst du genau, wann es attraktiv ist zu investieren? Der Rest dieses umfassenden Plus500-Lernprogramms befasst sich mit der Ermittlung des besten Zeitpunkts für die Eröffnung einer Investition.

Teil 3: Marktbedingungen & horizontale Ebenen

Jetzt, da du verstehst, wie die Software von Plus500 funktioniert, können wir prüfen, wie wir die besten Investitionen auswählen können. In diesem Abschnitt des Plus500-Lernprogramms untersuchen wir, wie man unter verschiedenen Marktbedingungen am besten investiert. Dazu durchlaufst du mehrere Schritte:

Trend identifizieren

Innerhalb der Diagramme von Plus500 kannst du herauszoomen. Du kannst auch den Zeitraum anpassen. Auf dem 1-Minuten-Diagramm beispielsweise beträgt jede Periode eine Minute, während auf dem Wochendiagramm jede Periode eine Woche beträgt. Längere Zeiträume sind für die Vorhersage zukünftiger Entwicklungen nützlicher.

Auf jeder Zeitskala kannst du einen Trend erkennen. Wenn man die allgemeine Richtung über einen etwas größeren Zeitraum betrachtet, gibt es drei Möglichkeiten:

  • Aufwärtstrend: Der Preis bewegt sich hauptsächlich nach oben, du suchst einen guten Zeitpunkt zum Kaufen.
  • Abwärtstrend: Der Preis bewegt sich hauptsächlich nach unten, du suchst nach einem guten Zeitpunkt zum Verkaufen.
  • Konsolidierung: Der Preis bewegt sich zwischen zwei Punkten; es gibt vorübergehend keinen klaren Trend.

Aufwärtstrend

Beispiel für einen deutlichen Aufwärtstrend

Abwärtstrend

Beispiel für einen deutlichen Abwärtstrend

Mit dem Trend handeln

Wenn der Markt sich in einem klaren Trend befindet, ist es wichtig, in die Richtung des Trends zu handeln. Wenn die Plus500 Software also anzeigt, dass der Preis vorwiegend steigt, dann kauf und wenn die Plus500 Software anzeigt, dass der Preis vorwiegend sinkt, verkaufe. Es ist wichtig, eine Position nicht wahllos zu eröffnen!

Es ist besser, nach einem fachlichen Grund zu suchen, warum du eine Position zu einem bestimmten Zeitpunkt eröffnen willst. Wenn es einen Trend gibt, bewegt sich der Preis oft sehr stark in die Richtung des Trends, dies wird auch als Impuls bezeichnet. Danach wirst du sehen, dass der Preis ein wenig zurückgehen wird: Das nennen wir den Einbruch.

Einbruch

Die Erfolgschancen sind am höchsten, wenn wir nach dem Einbruch eine Position einnehmen. In einem Aufwärtstrend kaufen wir also nach der vorübergehenden Bewegung nach unten, und in einem Abwärtstrend kaufen wir unmittelbar nach einer vorübergehenden Bewegung nach oben. Diese Art des Handels kann so lange beibehalten werden, bis es zu einem Trendbruch kommt: Dann bildet sich ein neuer Trend in die entgegengesetzte Richtung.

Impuls Einbruch Forex

Horizontale Ebenen erkennen

Aber wie plant man eine Investition zeitlich ein? Zu diesem Zweck ist es ratsam, nach horizontalen Ebenen zu suchen. Eine horizontale Ebene ist eine Ebene, auf der der Preis mehrmals kollidiert, aber nicht durchzukommen scheint. Eine niedrigere horizontale Ebene in einem Aufwärtstrend nennen wir eine Unterstützungsebene oder Unterstützung und eine höhere horizontale Ebene in einem Abwärtstrend nennen wir eine Widerstandsebene oder Widerstand.

Du kannst auch horizontale Ebenen innerhalb der Plus500 Software zeichnen. Verwende das dritte Symbol über der Grafik.

Plus500 horizontal draw

Indem du deine Position auf horizontaler Ebene einnimmst, erhöhst du die Chance auf eine erfolgreiche Investition: da fast jeder erwartet, dass sich der Preis auf einem solchen Niveau in eine bestimmte Richtung bewegt, kommt das oft vor! Horizontale Ebenen, die über einen längeren Zeitraum gültig sind, sind aussagekräftiger als eine Ebene mit nur wenigen Berührungen.

Es kommt auch oft vor, dass sich nach einem Durchbruch eine horizontale Ebene der jeweiligen Rolle ändert. Ein Widerstand kann dann zu einem Träger oder ein Träger zu einem Widerstand werden. Du kannst dann sehen, ob sich der Preis auf der horizontalen Ebene immer noch in die entgegengesetzte Richtung bewegt.

Horizontale Ebenen Forex

Sondersituation: konsolidiert

Neben dem Auf– und Abwärtstrend kann es auch zu einer Konsolidierung kommen: Bei einer Konsolidierung bewegt sich der Preis hauptsächlich zwischen zwei horizontalen Ebenen. Bei einer Konsolidierung ist es am besten, auf den unteren horizontalen Ebenen zu kaufen und auf den höheren horizontalen Ebenen zu verkaufen.

Konsolidierung

Konsolidierung: niedrig kaufen, hoch verkaufen

Teil 4: Preisaktion & gutes Timing

Im nächsten Teil des Plus500 Handelstutorials sehen wir uns an, wie mit dem Einsatz von Candlesticks bessere Ergebnisse erzielt werden können.

Das Arbeiten mit Kerzen

Eine Linie innerhalb eines Diagramms liefert nur sehr wenige Informationen: Deshalb bevorzugen gute Investoren die Verwendung von Kerzen. Bei Kerzen kann man die so genannte Preisaktion lesen, welche einen Hinweis auf die mögliche nächste Bewegung gibt. Innerhalb der Plus500 Software kannst du ganz einfach auf Kerzen umschalten, indem du die nachstehende Taste drückst:

candlestick_erläuterung

Ein Candlestick ist immer auf einen bestimmten Zeitraum bezogen. Zum Beispiel könnte ein Candlestick die Preisentwicklung an einem Tag anzeigen. Eine Candle hat einen eingefärbten Körper und einen hervorstehenden Stock.

Die Farbe des Körpers zeigt an, ob es eine Abnahme oder eine Zunahme gibt. Bei Rot wird der Preis an diesem Tag niedriger und bei Grün höher gehandelt.

Der Stock zeigt die Reichweite des Kurses innerhalb dieses Tages an: Wie hoch oder niedrig war der Kurs?

Kerzen erklärt: klarer Trend

Die untenstehenden Kerzen können einen klaren Trend anzeigen.

High Test / Low Test

hightest

Auf der linken Seite siehst du einen High Test. der High Test ist durch einen langen Stiel über dem Körper gekennzeichnet (mindestens 2/3). Ein High Test ist ein starkes Preissignal. Es zeigt den Wandel vom Käufer zum Verkäufer. Während des High Test wurde der Preis stark nach oben getrieben: Die Käufer waren jedoch zu schwach und der Preis fiel wieder zurück. Dies ist ein starkes Verkaufssignal.

Ein Low Test ist genau das Gegenteil. Der Körper liegt dann oben auf und der Stiel ist lang nach unten gerichtet. Der Low Test ist ein starkes Kaufsignal.

Die Farbe spielt im high und Low Test keine Rolle.

Train tracks und twin towers

train tracks

Die train tracks bestehen aus zwei (fast) identischen Balken nebeneinander: zuerst ein grüner und dann ein roter.

Bei den twin towers ist das Gegenteil der Fall: ein roter Balken wechselt sich mit einem identischen grünen Balken ab.

Diese Kombinationen können als ein kombinierter high und Low Test angesehen werden. Wenn man die Stäbe zusammenfügt, ist das letztendlich ein gescheiterter Durchbruch.

Die train tracks sind ein starkes Verkaufssignal. Schließlich treten die Verkäufer an die Stelle der Käufer. Im twin tower lösen die Käufer die Verkäufer ab. Dies ist folglich ein starkes Kaufsignal.

Bullish / bearish engulfing bar

forex bullish engulfing bar

Der bullish engulfing bar ist ein fallender Balken, gefolgt von einem steigenden Balken, der sowohl den unteren als auch den oberen Teil des Balkens umarmt. Nachdem der Preis zunächst gefallen war, stieg er weiter an. Dies ist ein starkes Kaufsignal.

Umgekehrt ist ein bearish engulfing bar ein starkes Verkaufssignal. Auf den Anstieg folgt ein viel stärkerer Rückgang, der sowohl den Höchst- als auch den Tiefstwert des vorherigen Balkens übersteigt.

Kerzen erklärt: Unentschlossenheit

Die untenstehenden Kerzen könnten darauf hinweisen, dass es keinen eindeutigen Trend gibt.

Innere Gitter

Forex inside bar

Die inside Bars sind ein starkes Indiz für Unentschlossenheit. Der innere Balken passt in den vorherigen Balken. Es gibt also keine klare Richtung.

Die doppelten insie bars sind noch stärker; hier passt der dritte Stab wieder hinein. Nach doppelten inside bars ist eine starke Bewegung nach unten oder oben zu erwarten.

Doji bars

Forex dojibar

Der doji bar deutet auf ein hohes Maß an Unentschlossenheit hin: Der doji bar ist fast symmetrisch in der Mitte, wo der Kurs sowohl nach unten als auch nach oben verläuft. Alles in allem ist in diesem Zeitraum also sehr wenig geschehen.

Wann musst du jetzt investieren?

Wenn du Investitionen mit einer höheren Gewinnwahrscheinlichkeit tätigen willst, dann kannst du die Informationen aus diesem Tutorial gut nutzen. Wenn du eine Position auf einer horizontalen Ebene beziehst, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du die Richtung des Trends bestimmen kannst. Wenn du eine Position auf der Grundlage der hier besprochenen Candlesticks beziehst, hast du auch eine größere Chance, dass du die Richtung gut einschätzt.

Die stärksten Investitionen werden eröffnet, wenn beide Faktoren übereinstimmen. Gibt es zum Beispiel einen Aufwärtstrend? Dann hast du die besten Erfolgsaussichten, wenn der Kurs wieder auf ein Widerstandsniveau zurückgegangen ist. Wenn du einen Candlestick auf diesem Niveau siehst, der anzeigt, dass sich der Aufwärtstrend fortsetzen kann, ist dies der perfekte Zeitpunkt, um eine Investition zu tätigen.

Denke daran, dass man nicht immer Recht haben muss, um gewinnbringend zu investieren. Wenn du das Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag gut in den Griff bekommst, kannst du ein positives Ergebnis erzielen, auch wenn du regelmäßig falsch liegst.

Möchtest du mehr über Investitionen erfahren?

Du hast jetzt die Grundlagen der technischen Analyse gelernt. Mit dieser Basis weißt du bereits mehr als viele andere Investoren, die mit Plus500 beginnen. Dennoch kannst du deine Ergebnisse noch weiter verbessern, indem du auch technische Indikatoren verwendest. Mehr darüber kannst du in unserem Kurs zur technischen Analyse lesen. Verwende die Schaltfläche unten, um direkt zum Kurs zu gelangen:

Los geht’s!

Du weißt bereits mehr als viele andere unerfahrene Investoren. Vergiss nicht, dass es bei Investitionen nicht um Intelligenz geht, sondern um das Management und den Umgang mit Risiken. Achte deshalb darauf, dass man mit einer gewinnbringenden Investition immer mehr verdient, als man mit einer verlustbringenden verliert.

Im Übrigen ist es wichtig, daran zu denken, dass du eine Übereinstimmung der Faktoren anstrebst. Hast du gute Preisaktionen auf einer starken horizontalen Ebene? Dann beziehe Stellung! Andernfalls solltest du bereit sein, zu verlieren. Man kann nicht immer gewinnen, die Preise lassen sich nie mit 100%iger Sicherheit vorhersagen. Verwende deshalb immer einen Stop-Loss!

Willst du noch besser investieren? Dann ist es an der Zeit, mit einer kostenlosen Demo zu üben! Hast du noch kein Konto eingerichtet? Verwende die Schaltfläche unten, um dies sofort zu tun: