Wie kann man in Silber investieren?

Silber ist wie Gold ein Edelmetall, das in seiner Verfügbarkeit begrenzt ist und daher erheblich an Wert gewinnen kann. Aber wie kommt der Wert von Silber eigentlich zustande? Und wie kann man selbst in Silber investieren? In diesem Artikel liest du alles, was du wissen musst, bevor du in Silber investieren kannst.

Wie kann man in Silber investieren?

Investitionen in physisches Silber können über ein spezielles Unternehmen getätigt werden, bei dem du das Silber physisch kaufen kannst. Es ist auch möglich, über das Internet aktiv mit Silber zu handeln. Wir werden die Möglichkeiten von Investitionen in Silber diskutieren.

Weg 1: Aktive Investitionen über Derivate

Eine beliebte Art, in Silber zu investieren, ist der Einsatz von Derivaten. Beispielsweise kannst du CFDs verwenden, um auf Preisanstiege und -rückgänge zu spekulieren. CFDs sind nur für den kurzfristigen Gebrauch bestimmt. Aufgrund der hohen Volatilität von Silber kann man mit CFDs auf Silber gute Ergebnisse erzielen. Wenn du in Silber investieren willst, um einen Kursgewinn zu erzielen, ist es klüger, dies bei einem Broker zu tun. Mit Plus500 kannst du mit einer Demo von 40.000 Euro oder mit einer kleinen Einzahlung kostenlos in den CFD Silber investieren. Möchtest du die Möglichkeiten ohne Risiko mit einer Demo ausprobieren? Über die Schaltfläche unten kannst du direkt ein kostenloses Demokonto mit Plus500 eröffnen:

Weg 2: Investitionen in Optionen

Es ist auch möglich, mit Optionen in Silber zu investieren. Mit Optionen kaufst du die Möglichkeit (aber nicht die Verpflichtung), Silber zu einem bestimmten Wert zu kaufen oder zu verkaufen. Wenn du Optionen gut einsetzt, kannst du mit deiner Investition in Silber einen schönen Kursgewinn erzielen. Bei Optionen bestimmst du die genaue Dauer. Möchtest du mehr über Investitionen in Optionen erfahren? Dann lies unseren ausführlichen Artikel über Optionen:

Weg 3: Preisverfolgung mit Trackern

Wenn du langfristig in Silber investieren willst, kannst du dies auch mit einem Tracker tun. Tracker sind Wertpapiere, die so konzipiert sind, dass sie dem Kurs eines Basiswertes so weit wiemöglich folgen. Ein Beispiel für einen Silber-Tracker ist der ETFS Physical Silver ETF. Mehr über Tracker kannst du in dem Artikel Investitionen in Tracker lesen.     Investieren_in_Silber

Weg 4: Investitionen in Silberaktien

Du kannst dich auch für eine Investition in Silberaktien entscheiden. Indem du Aktien von Silberminen kaufst, investierst du indirekt in die Preisentwicklung von Silber. Wenn der Silberpreis steigt, machen die Silberminen schließlich mehr Gewinn. Beispiele für Unternehmen, bei denen du Aktien kaufen kannst, sind First Majestic Silver Corp. und Coeur Mining Inc. Natürlich ist der Kurs nicht eins zu eins verbunden. Wenn du in ein Unternehmen investierst, spielen auch andere Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel kann ein Unternehmen operativ besser abschneiden als ein anderes Unternehmen. Studiere daher die Fundamentaldaten des Unternehmens, bevor du die Aktien kaufst. Der beste Makler für den Kauf von Silberaktien ist eToro. Bei eToro zahlst du keine Provisionen, wenn du in Silber investierst. So kannst du auch mit einem kleineren Geldbetrag gute Ergebnisse erzielen. Verwende die Schaltfläche unten, um ein kostenloses Konto bei eToro zu eröffnen:

Weg 5: physische Investitionen in Silber

Menschen, die Angst vor einer totalen Geldentwertung haben, bevorzugen oft physische Investitionen in Silber. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie du in physisches Silber investieren kannst: durch den Kauf von Barren oder durch den Kauf von Münzen. Ein großer Nachteil beim Kauf von Silberbarren ist, dass auf sie 21% Mehrwertsteuer erhoben werden. Dadurch entsteht dir sofort ein erheblicher Verlust, da du als Privatperson diese Mehrwertsteuer nie zurückerhalten wirst. Für viele Investoren sind Silbermünzen deshalb interessanter. Der Verkäufer muss nach wie vor die Mehrwertsteuer auf die Gewinnspanne in Rechnung stellen, die im Preis weitergegeben wird. Dies ist jedoch viel niedriger als die volle Mehrwertsteuer, die du auf eine Barre zahlst. Bei Silbermünzen ist es wichtig, auf die Reinheit zu achten. Bei physischen Investitionen in Silber muss man aufpassen. Es ist wichtig, dass du dich um eine gute Versicherung oder Lagerung kümmerst. Mit physischem Silber erzielst du in der Regel eine geringere Rendite als mit Derivaten. Schließlich sind mit dem Umgang mit physischem Silber zusätzliche Kosten verbunden. Kaufe daher nur physisches Silber, wenn du Angst hast, dass die Welt in Zukunft brennt. In_Silber_Münzen_investieren

Was möchtest du über Investitionen in Silber wissen?

  • Preis: Wie kommt der Silberpreis zustande?
  • Warum investieren: Warum ist es klug, in Silber zu investieren?
  • Nachteile: Worauf solltest du achten, wenn du in Silber investierst?
  • Hebelwirkung: mit weniger Geld mehr investieren.
  • Tipps: Lerne, besser in Silber zu investieren.
  • Preis: Wie hoch ist der aktuelle Silberpreis?

Wie kommt die Nachfrage nach Silber zustande?

Die Nachfrage nach Silber kann in zwei Teile geteilt werden. Der erste Teil ist die Nachfrage nach Silber als sicherer Hafen, und der zweite Teil wird als industrielle Nachfrage bezeichnet. Bis zu 85 Prozent des Silbers werden für industrielle Zwecke verwendet. Silber wird in verschiedenen technologischen Produkten verwendet. Denk zum Beispiel an Mobiltelefone. Im Gegensatz zu Gold hat Silber wirklich eine praktische Anwendung. Daher wird mit dem Aufkommen neuer Volkswirtschaften die Nachfrage nach Silber in elektronischen Produkten nur zunehmen. Aber die Rolle als industrieller Werkstoff allein erklärt nicht den Aufstieg von Silber in den letzten zehn Jahren. Viele Menschen sehen Silber auch als einen sicheren Hafen. Wie beim Gold investieren die Menschen in Silber, um sich in Zeiten wirtschaftlicher Widrigkeiten zu schützen. Silber ist auch ein guter Schutz, zum Beispiel gegen Inflation. Silber_Preis

Die Entwicklung des Silberpreises im Laufe der Jahre

Investitionen in Silber als sicherer Hafen

Ein starker Anstieg der Silberpreise wird häufig durch eine Wirtschaftskrise ausgelöst. Investoren suchen nach einem guten und erschwinglichen sicheren Hafen für Investitionen während einer Rezession. Die Verschiebung von Silber vom Industriemetall zum monetären Metall ist daher für einen großen Teil des derzeitigen Preisanstiegs verantwortlich. Kürzlich gab es während einer Krise wieder einen Anstieg der Edelmetalle. Die Coronakrise ließ die Preise für Gold und Silber sofort stark ansteigen. Es ist daher klug, in wirtschaftlich unsicheren Zeiten Gold und Silber zu kaufen. Als Anleger musst du Silber als ein vom Gold getrenntes Edelmetall betrachten. Der Silbermarkt ist etwa 19 Mal kleiner als der Markt für Goldaktien oder Anleihen. Aber gerade diese geringe Marktgröße in Verbindung mit einer rasch wachsenden industriellen Nachfrage nach physischem Silber macht den Kauf von Silber heutzutage sehr attraktiv.

Industrielle Nachfrage nach Silber

Laut dem Silberinstitut werden etwa 900 Millionen Unzen Silber verbraucht, verglichen mit etwa 700 Millionen Unzen, die aus den Silberminen gewonnen werden. Dies bedeutet, dass es eine jährliche Impfung des oberirdisch gehaltenen Silbervorrats gibt. Mit anderen Worten, das Silberangebot schrumpft drastisch. Im Jahr 1950 betrug dieser Bestand etwa 10 Milliarden Unzen, und nach Angaben der amerikanischen CPM-Gruppe würden es im Jahr 2010 nur noch 3,5 Milliarden Unzen sein. Das bedeutet natürlich, dass der Silberpreis enorm gestiegen ist. Der meiste Silberverbrauch fand im Westen statt. Wenn man bedenkt, dass immer mehr Asiaten beginnen, Telefone, DVD-Player und iPods zu benutzen, versteht man, warum der Kauf von Silber eine sehr interessante Investition sein kann!

9 Gründe, in Silber zu investieren

Im Folgenden erörtern wir 9 Gründe, warum du gerade jetzt in Silber investieren solltest.

Es ist erschwinglich

Gold ist für viele Anleger zu teuer. Man muss 1500 bis 2000 Dollar für eine Unze Gold bezahlen. Wenn man sich vor einer Krise schützen will, muss man auf einen Schlag eine beträchtliche Summe Geld hinterlegen. Silber ist oft um das 70-fache billiger, so dass du dich für einen viel geringeren Betrag gegen wirtschaftlich schlechte Zeiten schützen kannst. Silber ist also viel billiger und daher weniger riskant.

Es ist greifbar

Heutzutage stehen die meisten Investitionen auf dem Papier. Geld, Aktien, Anleihen und sogar Futures auf Anleihen sind alle nicht greifbar. Wenn du Silber physisch kaufst, kannst du es mitnehmen, und niemand versteht, was du damit machst. Menschen, die ihre Privatsphäre schätzen oder wenig Vertrauen in das Finanzsystem haben, könnten in Erwägung ziehen, Silber zu kaufen.

Silber hat Wert

Man kann nicht mit einer Silberstange zum Gemüsehändler gehen. Dennoch wird Silber von den meisten Menschen immer noch als eine Form von Geld angesehen. Physikalisches Silber hat immer einen Wert. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es nicht möglich ist, Silber einfach so zu bedrucken, noch ist es möglich, physisches Silber digital zu speichern. Die Tatsache, dass sie physisch und begrenzt verfügbar ist, verleiht ihr einen Wert. Außerdem hast du den Vorteil, dass kein Gegenparteirisiko besteht. Man braucht keine andere Partei, um ein Versprechen einzuhalten. Wenn du Geld auf deiner Bank hast, funktioniert es anders. Die Bank muss dann in der Lage sein, das Geld weiterhin auszuliefern. investiere_in_Silber

Leichter zu verkaufen

Wenn wir Silber mit Gold vergleichen, gibt dir Silber auch mehr Flexibilität. Wenn du physisches Gold besitzt, erhältst du dafür sofort einen beträchtlichen Geldbetrag. Bei Silber kannst du dich dafür entscheiden, eine kleine Menge Silber für einen kleineren Betrag zu verkaufen. Auf diese Weise kannst du Silber leichter für kleine Ausgaben verwenden.

Mehr Bewegung

Der Markt für Silber ist viel kleiner als der Markt für Gold. Dadurch siehst du dass sich der Silberpreis schneller bewegt: sowohl nach oben als auch nach unten. Als kluger Investor kannst du davon profitieren. Wenn du Silber in einem Bullenmarkt kaufst, erhältst du ein besseres Ergebnis. Als Day-Trader kannst du dich auch für eine Short-Position auf Silber entscheiden. Du kannst dann auch in rückläufigen Märkten ein gutes Ergebnis erzielen.

Keine Bestände

Die Regierungen halten große Goldreserven. Bei Silber ist dies nicht mehr der Fall. Nur in Amerika, Indien und Mexiko lagern die Regierungen noch den Rohstoff. Gleichzeitig sehen wir, dass die industrielle Nachfrage nach Silber weiter steigt. Infolgedessen werden wir immer weniger in der Lage sein, den Bedarf an Silber zu decken. Der Kauf eines knappen Rohstoffs kann langfristig gut funktionieren.

Die Weltwirtschaft wächst

Ein weiteres Argument für eine Investition in Silber ist die steigende Weltwirtschaft. Die weltweite Nachfrage nach Industriegütern nimmt ständig zu. Silber findet sich zum Beispiel in Batterien und Solarpaneelen. Dieser Rohstoff ist daher ein unverzichtbares Metall für alle Arten von Anwendungen. Das liegt daran, dass Silber sowohl elektrisch als auch thermisch leitfähig ist und reflektiert. Das Wirtschaftswachstum scheint auf lange Sicht unaufhaltsam zu sein: Die Nachfrage nach Silber wird daher nur weiter steigen.

Der Silberpreis hat eine begrenzte Obergrenze

Bei vielen Rohstoffen sieht man, dass ein zu starker Preisanstieg gebremst wird. Ein zu hoher Ölpreis zum Beispiel ist für viele Unternehmen nachteilig. Man sieht dann, dass alle möglichen Gremien versuchen, den Ölpreis zu beeinflussen. Die negativen Auswirkungen eines hohen Silberpreises sind jedoch begrenzt. Jedes Produkt enthält nur eine minimale Menge Silber. Der einzige drängende Faktor sind die Zentralbanken. Wenn der Silberpreis sehr stark gestiegen ist, sieht man oft, dass die Banken einen Teil ihrer Aktien verkaufen. Dies übt einen gewissen Druck auf den Preis aus. Doch du siehst, wenn das Silber steigt, gibt es einen enormen Spielraum für einen Aufstieg. Man kann also mit einer Investition in Silber einen schönen Hit landen.

Derivate können den Preis weiter erhöhen

Es ist auch wichtig, daran zu denken, dass die meisten Investitionen in Silber auf Papier getätigt werden. Bei Derivaten spekulieren die Anleger ständig auf Preisanstiege und -rückgänge. In den meisten Fällen wollen sie jedoch das Silber nicht erhalten und sind mit dem Gewinn oder Verlust in Euro zufrieden. Wenn es der Wirtschaft jedoch besonders schlecht geht, können sich die Anleger ohnehin dafür entscheiden, das Silber zu erhalten. Es sind jedoch viel mehr Silberderivate im Umlauf als tatsächliches Silber. Infolgedessen könnte der Silberpreis erheblich steigen.

Was sind die Nachteile von Investitionen in Silber?

Wie du oben gelesen hast, gibt es viele Argumente für den Kauf von Silber. Dennoch gibt es viele Gründe, kein Silber zu kaufen. Wenn du physisch Silber kaufst, besteht die Gefahr des Diebstahls. Doch dies ist nicht das einzige Risiko von Investitionen in Silber. Ein weiterer großer Nachteil von Investitionen in Silber ist seine begrenzte Liquidität. Aktien werden oft innerhalb von Sekunden an der Börse verkauft. Der Verkauf von physischem Silber erfordert mehr Aufwand. Auch die Erträge sind in vielen Fällen begrenzt. Das liegt daran, dass es hinter Silber nichts gibt. Wenn du eine Aktie kaufst, weißt du, dass dahinter ein Unternehmen steht, das Gewinn macht. Du kannst dann einen Teil des Gewinns in Form einer Dividende erhalten. Silber ist nur eine Form von Eigentum, aus dem man kein Einkommen erzielen kann. Investitionen in Silber sind daher nur unter bestimmten Marktbedingungen attraktiv. Ein weiterer Nachteil sind die höheren Transaktionskosten. Besonders wenn du Silber physisch kaufst, zahlst du oft höhere Prämien. Wenn du mit einem Fonds in Silber investierst, vermeidest du hohe Transaktionskosten für deine Investitionen.

Silber hedgen

Du kannst dich auch dafür entscheiden, Silber zu hedgen. Dies ist eine Strategie, mit der du das Risiko deines Portfolios verringern kannst. Wenn du in sehr risikoreiche Aktien investierst, kannst du dein Portfolio auf diese Weise versichern. Wenn die Aktien dann abstürzen, wird ein Teil des Verlustes durch den Gewinn, den du mit Silber erzielst, absorbiert.

Investitionen in Silber mit Hebelwirkung und Short-Positionen

Du kannst dich dafür entscheiden, aktiv mit Silber zu spekulieren. Dies erreichst du durch den Einsatz von Derivaten. Wenn du dies tust, hast du zwei besonders wirksame Möglichkeiten. Das liegt daran, dass du Hebelwirkung einsetzen kannst und du auch die Möglichkeit hast, eine Short-Position einzugehen. Ein Hebel ermöglicht es, mit einem kleineren Betrag eine größere Investition in Silber zu tätigen. Mit einem Betrag von 100 € kannst du Silber im Wert von 500 € eintauschen. Ein Anstieg des Silberpreises um 10% führt dann zu einem Gewinn von 50%. Es gilt aber auch das Gegenteil. Bei einem Rückgang um 10% verlierst du auch 50% deiner Investitionen. Mit einem Hebel zu investieren, bringt also zusätzliche Ergebnisse, aber das muss nicht immer vorteilhaft sein. Du hast auch die Möglichkeit, eine Short-Position einzunehmen. Mit einer Short-Position kannst du auf einen Rückgang des Silberpreises setzen. Auch hier muss man vorsichtig sein. Der Silberpreis kann nie weiter als Null fallen, während der theoretische Anstieg unbegrenzt ist. Mit einer Short-Position kannst du also beträchtliche Geldbeträge verlieren! Wenn du diese Instrumente jedoch intelligent einsetzt, kannst du mit deinen Investitionen in Silber eine viel höhere Rendite erzielen. In unserem Tutorial sehen wir uns an, wie du bei einem Broker von diesen leistungsstarken Anlageinstrumenten profitieren kannst. Möchtest du mehr wissen? Klicke dann direkt auf die Schaltfläche unten:

Einige Anlagetipps

Silber ist im Allgemeinen volatiler als Gold. Beide Edelmetalle weisen eine starke Korrelation auf. Wenn Gold steigt, steigt in der Regel auch Silber und umgekehrt. Silber reagiert jedoch stärker. Wenn Gold fällt, fällt Silber oft stärker. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass Silber an einem Tag um mehr als fünf Prozent fällt oder steigt. Früher gab es ein festes Verhältnis von Silber und Gold von etwa 1:15. Es ist nun klar, dass dieses Verhältnis nicht immer aufrecht erhalten werden kann. Der Unterschied zwischen dem Silber- und dem Goldpreis hat sich erheblich vergrößert. Gold_silver_Korrelat

Es besteht eine starke Korrelation zwischen Gold und Silber

Silber ist das neue Gold

Die Nachfrage nach Silber ist derzeit sehr hoch, während es nur wenige Silberminen gibt. Dies ist auch der Grund dafür, dass Silber oft ein Nebenprodukt der Blei- und Zinkbergwerke ist. Silber scheint ohnehin das neue Gold zu werden. ‘The poor man’s gold’ ist möglicherweise sicherer als Gold. Aus diesem Grund machen immer mehr Anleger den Schritt, in Silber zu investieren. Der größte Vorteil dabei ist, dass du als Investor vor Inflation und wirtschaftlicher Unsicherheit geschützt bist. Darüber hinaus wird die Investition in Rohstoffe (und damit auch in Silber) als wichtiger Teil eines gut diversifizierten Investitionsportfolios angesehen. Wenn du auch Anleihen und Aktien in deinem Investitionsportfolio hast, ist es auch vorteilhaft, Rohstoffe zu besitzen.

Wie hoch ist der aktuelle Silberpreis?

Fragst du dich, wie hoch der Silberpreis ist? Unten kannst du den aktuellen Silber-CFD-Preis einsehen.