Investieren mit wenig Geld

Investieren mit wenig Geld Wenn du anfängst zu investieren, ist es nicht immer der Fall, dass du über viele finanzielle Mittel verfügst oder viel Geld investieren kannst. Für den unerfahrenen Investor, der noch Lernerfahrungen sammeln muss, ist es daher sehr attraktiv, mit wenig Geld zu investieren. Aber wie kann man mit wenig Geld erfolgreich investieren? In diesem Artikel findest du 8 bewährte Methoden, mit denen du mit wenig Geld immer noch große Ergebnisse erzielen kannst!

Wie kann man mit wenig Geld investieren?

Es ist sehr gut möglich, selbst mit wenig Geld zu investieren. Du kannst dies zum Beispiel durch den Handel mit einem Broker tun:

  • Du erhältst umgehend eine kostenlose Demo, mit der du den Handel ausprobieren kannst.
  • Du kannst mit Aktien, Waren und Währungen handeln!
  • Du wirst nie mehr als deinen Einsatz verlieren können!

Möchtest du versuchen, ohne jedes Risiko zu investieren? Bei Plus500 kannst du den Handel mit wenig Geld mit einer unbegrenzten Demo von 40.000 £ ausprobieren. Verwendest du die Schaltfläche unten, um sofort ein kostenloses Demokonto zu eröffnen:

Wenig_Geld_Investitionen

In was kann man mit wenig Geld investieren?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du mit wenig Geld intelligent investieren kannst. Im Folgenden besprechen wir 8 bewährte Methoden, die du anwenden kannst:

  • Aktien kaufen: Finde heraus, wie du mit wenig Geld Aktien kaufen kannst.
  • ETFs: Mit Indexfonds kannst du mit geringem Spread investieren.
  • CFDs: Mit einem Hebel kannst du mit sehr wenig viel wetten.
  • Optionen: Du erhältst einen Rabatt auf den Preis einer Aktie mit Optionen.
  • Einlage: Leg dein Geld zu einem Zinssatz fest.
  • Geld leihen: Verleih dein Geld und du bekommst Zinsen!
  • Handel: Geld verdienen, indem man Sachen kauft und verkauft.
  • Immobilien: Mit einem kleinen Betrag kannst du auch in Immobilien investieren.

Weg 1: Aktien mit wenig Geld kaufen

Du kannst dich für den Kauf von Aktien entscheiden. Wenn der Betrag, den du investierst, zu klein ist, sinken die Erfolgschancen in den meisten Fällen erheblich. Das liegt daran, dass du bei jeder Investition Transaktionskosten bezahlst. Die meisten Broker verlangen einen Mindestbetrag von einigen Euro. Wenn man mit 100 Euro investiert, zahlt man schnell ein paar Prozent an Transaktionskosten. Der Anteil muss dann schnell um mehrere Prozent steigen, um eine positive Rendite zu erzielen.

Bei DEGIRO zum Beispiel zahlst du 2 € + 0,038% an Transaktionskosten. Bei DEGIRO zum Beispiel zahlst du 100 € + 0,038% an Transaktionskosten.Wenn du mit 100 Euro investierst, betragen deine Transaktionskosten 2,38%. Die durchschnittliche jährliche Rendite auf Aktien beträgt 5-8%. Auf diese Weise nimmt deine Rendite schnell ab. Glücklicherweise haben wir einen guten Weg gefunden, Aktien mit einem kleinen Geldbetrag gewinnbringend zu kaufen.

Es gibt Broker, die keine festen Provisionen berechnen. Du kannst also leicht einige Aktien kaufen. Deine Transaktionskosten werden dann zu 100% relativ sein, so dass du auch mit einem kleinen Geldbetrag eine positive Rendite erzielen kannst. Eine gute Partei, um Aktien ohne Provisionen zu kaufen, ist eToro. Du kannst die Möglichkeiten hier kostenlos mit einer Demo ausprobieren. Verwende die Schaltfläche unten, um ein kostenloses Konto zu eröffnen:

eToro wenig Geld investieren

Weg 2: Investition in eine ETF

Selbst wenn du niedrige Transaktionskosten zahlst, kann es immer noch riskant sein, mit einem kleinen Geldbetrag in Aktien zu investieren. Das liegt daran, dass du weniger Möglichkeiten hast, deine Investitionen zu streuen. Wenn du verschiedene Arten von Aktien kaufst, stellst du sicher, dass deine Gesamtinvestitionen weniger volatil werden. Schlechte Ergebnisse innerhalb eines Sektors werden dann durch gute Ergebnisse innerhalb eines anderen Sektors aufgefangen.

Eine gute Möglichkeit, Diversifizierung mit einem kleinen Geldbetrag anzuwenden, ist die Investition in Investmentfonds oder ETFs. Ein ETF oder börsengehandelter Fonds ist ein Fonds, der das Geld aller Teilnehmer in einen Korb von Aktien investiert. Dies ermöglicht dir, auch einen kleinen Betrag in eine Auswahl von Aktien zu investieren.

Beim Kauf und Verkauf von ETFs hast du immer noch einen gewissen Einfluss. Einige Fonds konzentrieren sich zum Beispiel auf eine bestimmte Region oder einen bestimmten Sektor. Wenn du großes Vertrauen in Asien hast, kannst du zum Beispiel einen speziellen Asienfonds kaufen. Bei eToro kannst du ETFs komplett ohne Provisionen kaufen und verkaufen. Möchtest du mehr über diesen Broker wissen? Verwende dann die untenstehende Informationsschaltfläche

Weg 3: Investitionen in CFDs

Wenn du mit wenig Geld investieren möchtest, sind CFDs ein geeignetes Anlageprodukt. Mit CFDs kannst du in fast alles investieren. Du kannst CFDs auf Aktien, aber z.B. auch auf Rohstoffe eröffnen.

Wenn du Geld mit CFDs investierst, wird die Einlage durch Hebelwirkung um einen bestimmten Faktor erhöht. Durch den Einsatz von Hebelwirkung kannst du mit einem kleinen Geldbetrag eine größere Position eröffnen. Kurz gesagt: Je größer die Hebelwirkung, desto höher die potenzielle Rendite. Bei modernen Brokern kannst du einen Hebel von 1:30 einsetzen. Als Folge davon wird aus wenig Geld plötzlich viel Geld. Schon mit einer kleinen Einzahlung von 100 Euro kannst du über 3000 Euro investieren!

Wenn du wenig Geld in CFDs investierst, sind die Renditen dieses Anlageprodukts oft viel höher als bei einer Investition in Produkte ohne Hebelwirkung. Das liegt daran, dass jeder Euro Gewinn mit der Hebelwirkung multipliziert wird.

Um ein Beispiel zu nennen: Wenn du eine Hebelwirkung von 1:10 einsetzt, ist dein potenzieller Gewinn zehnmal höher. Wenn du einen Hebel von 1:30 einsetzt, ist dein potenzieller Gewinn dreißigmal größer. Dies kann die Rendite für den Anleger mit einem kleinen Aktienmarkt erhöhen!

Achte jedoch darauf, dass ein Druckmittel in beide Richtungen wirkt. Dein Verlust wird auch schneller zunehmen. Wenn kein Geld mehr auf deinem Konto ist, verlierst du alles. Aus wenig Geld kann kein Geld werden.

Tipp: Lies hierzu unseren CFD-Handelskurs für weitere Informationen.

Weg 4: Optionen

Wenn du mit wenig Geld investieren möchtest, kannst du auch Optionen wählen. Mit Optionen kaufst du die Möglichkeit, aber nicht die Verpflichtung, eine bestimmte Aktie zu einem festen Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Optionen auf eine Aktie sind billiger als die Aktie selbst.

Zum Beispiel kannst du für 2 € die Option kaufen, eine Aktie zum Preis von 10 € zu kaufen. Wenn der Kurs der Aktie dann steigt, kannst du mit ihr einen Gewinn erzielen. Wenn der Preis der Aktie auf 15 € steigt und die Aktie mit der Option von 2 € gekauft werden kann, kannst du einen Gewinn von 3 € erzielen.

Optionen sind ziemlich komplizierte Anlageprodukte. Wenn du weißt, wie man Optionen einsetzt, kannst du beträchtliche Erträge erzielen. Gleichzeitig besteht die reale Gefahr, dass du deine gesamte Investition verlierst. Deshalb ist es wichtig, sich sorgfältig einzulesen, bevor du in Optionen investierst. In unserem Optionskurs erfährst du alles, was du über dieses Anlageprodukt wissen musst:

Weg 5: Sparkonto oder Einlage

Manche Menschen suchen nach einem sehr sicheren Weg, ihr Geld zu einer günstigen Rendite zu verwahren. Ein Sparkonto oder eine Einlage scheinen dann attraktive Optionen zu sein. Dies ist in der Praxis manchmal enttäuschend.

Die Zinssätze für diese Art von Sparprodukten sind heutzutage sehr niedrig. Folglich ist die absolute Rendite bereits enttäuschend. Gleichzeitig wird dein Geld durch die Inflation und die Kapitalertragsabgabe noch weniger wert. Ich würde dir also nicht raten, Geld auf einer Einzahlung als Investition zu betrachten.

Dennoch ist es wichtig, einen Teil deines Geldes auf ein Sparkonto zu legen. Es ist wichtig, immer genügend Geld für unerwartete Ausgaben zur Verfügung zu haben. Wenn man plötzlich einen Kredit aufnehmen muss, ist man noch weiter von zu Hause entfernt, da der Zinssatz für Verbraucherkredite hoch ist. Achte deshalb darauf, dass du nur mit Geld investierst, das dir in naher Zukunft entgehen kann!

wenig_geld_investitionen

Weg 6: Geld leihen

Du kannst dich auch dafür entscheiden, einen kleinen Betrag zu verleihen. Die bekannteste Art, dies zu tun, ist der Kauf von Anleihen. Eine Anleihe ist eine Anleihe, die von einem Unternehmen oder einer Regierung ausgegeben wird. Du erhältst dann eine feste, periodische Zinszahlung auf die Schuldverschreibungen.

Anleihen sind eine relativ sichere Investition. Es ist besonders interessant, in Anleihen zu investieren, wenn man einen kurzen Zeithorizont hat. Erwartest du jedoch keine hohen Renditen, wenn du in Anleihen investierst. Auf lange Sicht erweist sich dies oft als enttäuschend, insbesondere im Vergleich zu Aktien.

Möchtest du mehr über Anleihen wissen? Dann lies hier unseren umfassenden Leitfaden für Investitionen in Anleihen:

Weg 7: Kaufen & Verkaufen

Wenn man viel Zeit hat, kann man auch Geld verdienen, indem man geschickt in Dinge investiert. Du kannst auf eBay nach Schnäppchen suchen und sie dann für mehr Geld verkaufen. Das ist eine ziemlich arbeitsintensive Aufgabe, auf die man einfach Lust haben muss. Dennoch kannst du damit sicherlich einen schönen zusätzlichen Pfennig verdienen.

Du kannst zum Beispiel nach Produkten suchen, die von Leuten angeboten werden, die absolut nicht wissen, wie man etwas auf den Markt bringt. Produkte, die mit vagen, körnigen Fotos verkauft werden, schneiden oft nicht so gut ab. Das Produkt kann jedoch von ausgezeichneter Qualität sein. Investiere daher in eine gute Kamera und stelle sicher, dass du die Dinge, die du gut verkaufst, ins Rampenlicht rückst.

eBay Kaufen Verkaufen

Auf eBay kannst du einfach Sachen kaufen und verkaufen

Weg 8: Investitionen in Immobilien

Auch Investitionen in Steine sind sehr interessant. Die meisten Menschen sind jedoch der Meinung, dass es nicht möglich ist, einen kleinen Geldbetrag in Immobilien zu investieren. Natürlich ist es nicht möglich, ein ganzes Haus mit einem Betrag von 500 € oder 1000 € zu kaufen. Es gibt jedoch gute Möglichkeiten, mit einem kleinen Geldbetrag in Immobilien zu investieren.

Du kannst dies tun, indem du in einen Fonds investierst. Es gibt mehrere Immobilienfonds, die z.B. in Wohnungen oder Bürogebäude investieren. Wenn du eine Beteiligung an einem Fonds kaufst, bist du an den erzielten Gewinnen beteiligt. Du zahlst jedoch immer Verwaltungskosten für deine Beteiligung am Fonds, die von deiner Rückkehr abhängen. Es kann daher rentabler sein, selbst direkt in Immobilien zu investieren, aber dafür benötigst du ein größeres Kapital.

Klare Ziele setzen

Wenn du mit wenig Geld zu investieren beginnen möchtest, erfordert dies eine andere Vorbereitung als wenn du mit viel Geld zu investieren beginnen würdest. Wenn wir über wenig Geld sprechen, sprechen wir über Beträge von etwa hundert Euro oder einem Vielfachen davon, und nicht von den Tausenden von Euro, die manchmal bei Investitionen eingesetzt werden.

Bevor du anfängst, mit wenig Geld zu investieren, ist es wichtig, dass du dir deine Ziele klar machst. Der Aktienmarkt neigt zu Schwankungen, daher ist es wichtig, dass du bestimmst, wie du darauf reagieren willst.

Mit wenig Geld kannst du dich zum Beispiel für Daytrading entscheiden. Mit dem Daytrading versuchst du, die Schwankungen an der Börse nach oben und unten mitzunehmen. Dazu kannst du ein sogenanntes Derivat verwenden. Wenn du mit wenig Geld investieren möchtest, sind CFDs eine gute Option.

Tipp: Lies hier unser Daytrade-Handbuch und erfahre  alles über Daytrading!

Wie hoch ist die zu investierende Mindestinvestition?

Die meisten Broker haben eine Mindesteinlage von hundert Euro. Das bedeutet, dass du nur einhundert Euro zur Verfügung haben musst, um zu investieren. Wenn du z.B. bei dieser Einzahlung einen Hebel von 1:30 einsetzt, kannst du ein investiertes Kapital von 3000 Euro haben. Als Investor mit wenig Geld ist es auch möglich, dein Geld in mehrere Positionen zu investieren.

Wenn du das tust, verteilst du deine Chancen und erhöhst damit die Chance auf eine möglichst hohe Rendite. Kurzum, als unerfahrener Investor ist es sehr gut möglich, mit wenig Geld zu investieren. Investitionen mit wenig Geld sorgen dafür, dass du Lernerfahrungen sammelst und es auch genügend Möglichkeiten gibt, eine positive Rendite zu erzielen.

Bist du neugierig, wo du schon ab hundert Euro investieren kannst? Wir haben eine Übersicht über die Broker erstellt, bei denen du mit kleinen Beträgen z.B. in Aktien handeln kannst:

Die zusätzlichen Risiken

Investitionen mit wenig Geld sind mit zusätzlichen Risiken verbunden. Mit einem größeren Betrag hast du einen größeren Spielraum für Fehler. Es ist ratsam, mit einer einzigen Investition nur einen begrenzten Betrag deines Vermögens zu riskieren. Wenn du mit wenig Geld investierst, ist dies oft nicht möglich. Du riskierst dann Dutzende von Prozentsätzen deines Investitionsguthabens für eine Investition.

Dadurch hast du viel weniger Spielraum für Fehler. Investieren mit wenig Geld ist daher nichts für Feiglinge. Wenn du mit wenig Geld investieren willst, musst du bereit sein, alles zu verlieren.

Da der Spielraum für Fehler viel begrenzter ist, ist es sicherlich ratsam, die Möglichkeiten mit einer Demo auszuprobieren. Auf diese Weise kannst du kostenlos entdecken oder investieren, was für dich ist. Verwende die Schaltfläche unten, um die verschiedenen Demokonten zu vergleichen: