Investieren in Zucker

Du kannst in Aktien investieren, aber du kannst auch wählen, (einen Teil deines) Vermögens in Rohstoffe zu investieren. Denk dabei an Öl, Erdgas, Gold, Silber und Kupfer, aber auch an Zucker. In diesem Artikel kannst du lesen, wie man in Zucker investiert.

Zucker als Investitionsprodukt

Wenn man an Rohstoffe denkt, denkt man gewöhnlich an Produkte wie Öl, Erdgas und Gold. Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass Zucker einer der meistverwendeten Rohstoffe der Welt ist. Wenn du in Rohstoffe investieren möchtest, kannst du auch in Zucker investieren. Man gibt nicht nur Zucker in den Kaffee, sondern er wird auch vielen anderen Produkten hinzugefügt. Denke dabei an Kuchen, Süßigkeiten, Erfrischungsgetränke und sogar an viele Produkte, die du nicht erwarten würdest. Die Zuckerindustrie ist eine Multimilliarden-Dollar-Industrie, die deine Investition wert sein könnte.

Wie kann man in Zucker investieren?

In Zucker kann man auf verschiedene Weise investieren. Du kannst dich dafür entscheiden, direkt in die Preisentwicklung von Zucker zu investieren. Eine weitere Möglichkeit ist der Kauf von Zuckeraktien. Schließlich kannst du auch in Zucker investieren, indem du einen Anteil an einem Fonds oder ETF kaufst. Lass uns sehen, welche Möglichkeiten es gibt!

Investitionen in die Preisentwicklung von Zucker

Wenn du in Zucker investieren willst, brauchst du keine Paletten mit Zucker zu kaufen und auf dem Dachboden zu lagern. Wer in Zucker investiert, arbeitet immer mit Kontrakten. Diese Kontrakte haben einen bestimmten Wert. Du kannst bei einem Online-Broker in Zucker investieren. Zuerst gibst du an, ob der Zuckerpreis steigen oder fallen wird. Wenn du dich für eine Long-Position auf Zucker entscheidest, spekulierst du auf eine Preiserhöhung. Wenn du short gehst, spekulierst du auf einen Kursrückgang. Nimmst du eine Long-Position ein und gibt es eine Preiserhöhung? Dann machst du einen Gewinn. Gehst du short und der Preis sinkt? Dann wirst du Geld verdienen. Wenn du nicht die richtige Entscheidung triffst, verlierst du deine Geldeinlage. Tipp: Verwende einen Stop-Loss, wenn du in Zucker investierst. Mit einem Stop-Loss kannst du deinen maximalen Verlust auf eine Long-Position oder auf eine Short-Position begrenzen. Das bedeutet, dass du nie mehr Verlust machen kannst, als du in deinem Stop-Loss als Maximalverlust angegeben hast.

Wo kann man in den Zuckerpreis investieren?

Es gibt verschiedene Online-Broker, die Verträge über Zucker als Anlageprodukt anbieten. Einer dieser Broker ist Plus500. Dieser Broker verfügt nicht nur über eine breite Palette von Anlageprodukten, sondern ist auch zuverlässig. Du musst dir also keine Sorgen machen, bei diesem Broker betrogen zu werden oder deine Einlage aufgrund finanzieller Probleme bei Plus500 zu verlieren. Für viele Anleger ist dieser Broker der absolute Favorit. Du kannst direkt mit Plus500 ein Investmentkonto anlegen, um in Verträge über Zucker zu investieren, aber du kannst dich auch dafür entscheiden, zuerst zu investieren. Du kannst dies tun, indem du ein Demokonto mit Plus500 erstellst. Mit diesem Konto investierst du nicht mit echtem Geld, sondern mit fiktiven Vermögenswerten. Das ist eine gute Art zu üben. Wenn die Investition gut läuft, wechselst du auf ein reales Investitionskonto. Insbesondere wenn du keine Erfahrung mit Investitionen im Allgemeinen oder Investitionen in Zucker hast, ist es ratsam, zunächst mit einem Demokonto zu üben. Übung macht den Meister. Wenn man zuerst übt, ist die Chance auf hohe Erträge in der Zukunft wesentlich höher. Über die Schaltfläche unten kannst du direkt ein kostenloses Demokonto mit Plus500 eröffnen:

Investieren in Zucker-Aktien

Du kannst dich auch dafür entscheiden, in Zucker zu investieren, indem du Aktien von Unternehmen kaufst, die mit diesem Rohstoff zu tun haben. Denk an Zuckerhersteller wie die Imperial Sugar Company und Alexander & Baldwin. Du kannst auch in Süßigkeitenhersteller wie Hershey und Tootsie Roll Industries investieren. Auch andere Faktoren wie der persönliche Geschmack spielen in Unternehmen, die sich mit der Herstellung von Süßwaren beschäftigen, eine wichtige Rolle. Untersuche daher immer das Unternehmen, das hinter einer Aktie steht, im Detail. Wenn du eine Zuckeraktie kaufen möchtest, ist es am besten, dies bei eToro zu tun. Bei eToro zahlt du nicht für alle (internationalen) Transaktionen Provisionen. So kannst du mit deinen Investitionen schnell eine höhere Rendite erzielen. Verwende die Schaltfläche unten, um direkt ein Konto bei dieser süßen Firma zu eröffnen:

Investitionen in ETFs für Zucker

Du kannst dich auch dafür entscheiden, mit einem ETF in Zucker zu investieren. Mit einer ETF kannst du innerhalb weniger Minuten eine Investition in Zucker tätigen. Diese Form der Investition eignet sich auch für einen längeren Zeitraum. Beispiele für Fonds, die mit Zucker handeln, sind der iPath Series B Bloomberg Sugar Subindex Total Return ETN, der Teucrium Sugar Fund und der iPath Pure Beta Sugar ETN. Ein Nachteil von Investitionen in Zucker mit ETFs ist die Tatsache, dass du wenig Kontrolle über deine Investition hast. Investieren_in_Zucker

Was sind die Vorteile von Investitionen in Zucker?

Eine Investition in Zucker bringt die notwendigen Vorteile. Ein großer Vorteil von Zucker ist die Tatsache, dass er ein Massenprodukt ist. Infolgedessen können andere Parteien den Verlauf des Zuckermarktes kaum beeinflussen. Dadurch wird die Möglichkeit der Preismanipulation verringert. Steigende Nachfrage ist auch ein Vorteil für eine Investition in Zucker. In den Schwellenländern steigt der Wohlstand des Durchschnittsbewohners stark an. Immer mehr Menschen werden süße Produkte wie Eiscreme und Sirup kaufen wollen. Der Anstieg der Nachfrage nach Zucker kann zu einem Anstieg des Preises führen. Zucker ist ein essentielles Produkt, das man kaum ignorieren kann. In Deutschland konsumiert der durchschnittliche Deutsche zwischen 50 und 80 Gramm Zucker pro Tag. Zucker wird daher in vielen Produkten zugesetzt. Wusstest du, dass man Zucker sogar im Brot finden kann? Alle Tricks der Lebensmittel, um uns von bestimmten Nahrungsmitteln abhängig zu machen. Der größte Vorteil von Investitionen in Zucker ist die Chance, eine hohe Rendite zu erzielen. Besonders unter besonderen Umständen, wie z.B. bei einem Misserfolg einer Ernte, kann der Preis plötzlich stark ansteigen. Als aktiver Händler könntest du gut auf diese Umstände reagieren und deine Bewegungen in süße Gewinne verwandeln!

Was sind die Nachteile von Investitionen in Zucker?

Investitionen in Zucker haben auch ihre Nachteile. Zucker selbst verschafft dir kein direktes Einkommen. Wenn du in ein Unternehmen investierst, erhältst du oft eine Gewinnausschüttung in Form einer Dividende. Natürlich könntest du diesen Nachteil umgehen, indem du Aktien von Unternehmen kaufst, die in der Zuckerindustrie tätig sind. Ein weiteres Risiko für Investitionen in Zucker ist die Tatsache, dass das Produkt zunehmend als schlecht angesehen wird. Die Menschen konzentrieren sich zunehmend auf ihre eigene Gesundheit und versuchen, so viel Zucker wie möglich zu eliminieren. Wenn dieser Trend anhält, könnte die Nachfrage nach Zucker in Zukunft zurückgehen. Es ist auch wichtig, daran zu erinnern, dass die Zuckerindustrie beispielsweise von der Europäischen Kommission genau überwacht wird. Vergehen werden bestraft. Wenn du in ein Unternehmen investierst, das zwielichtige Praktiken anwendet, kann das einfach schief gehen. In Europa werden regelmäßig hohe Bußgelder an Unternehmen verhängt.

Wie bestimmst du den Wert von Zucker?

Wenn du anfängst, in Zucker zu investieren, musst du feststellen, ob der Preis steigen oder fallen wird. Dazu ist es wichtig, den Unterschied zwischen Produktion und Konsum zu betrachten. Wenn die Produktion deutlich höher ist als der Verbrauch, wird dies den Preis senken. Es ist wichtig zu erwähnen, dass viel Zuckerrohr aus Brasilien und Indien kommt. Bei der Vorhersage des Kurses kannst du dir also diese Regionen ansehen. Extreme Wetterverhältnisse in Brasilien zum Beispiel können zu Ernteausfällen führen, die das Angebot verringern. Wenn das Angebot niedriger ist, wird der Preis dann steigen. Schließlich können Landwirte beschließen, auf eine andere Kulturpflanze umzustellen, wenn das Einkommen aus Zuckerrohr sinkt. Dies kann z.B. bei Einfuhrzöllen der Fall sein oder wenn die Schulden der Bauern steigen. Bei Investitionen in Zucker ist es daher wichtig, die Faktoren, die das Angebot beeinflussen können, genau im Auge zu behalten.

Wie hoch ist der aktuelle Zuckerpreis?

Unten siehst du den aktuellen Zuckerpreis. Du kannst eine CFD-Position auch direkt auf den Rohstoff eröffnen: